Skip to main content

Der Gasgrill ist eine moderne Alternative zu dem klassischen Kohlegrill. Ein Gasgrill ist fast komplett rauchfrei im Betrieb und produziert keine Aschereste. Durch seine einfache Handhabung und Temperaturregulierung bietet er sowohl ambitionierten Grillmeistern, als auch unerfahrenen Grillern ein entspanntes Grillerlebnis.

Mit einem Camping Gasgrill kannst Du alle Vorteile dieser Grillart genießen. Der kompakte Gasgrill für unterwegs ist fast überall und jederzeit einsatzbereit. Hinter dem modernen Design eines Camping Gasgrills verbirgt sich eine funktionale und leistungsstarke Ausstattung. So können die kompakten Grills flexibel genutzt werden und viele leckere Rezepte zubereiten.

Der Camping Gasgrill eignet sich als kleine Alternative zu dem herkömmlichen Gasgrill für den heimischen Balkon oder die Terrasse. Mit den kompakten Grills kannst Du mit einigen Freunden oder Deiner Familie spontane Grillabende im kleinen Kreis genießen. Besonders praktisch ist der Camping Gasgrill bei mobilen Einsätzen. Auf dem Campingplatz, bei einem Festival oder einem Picknick im Park kannst Du den Grill innerhalb weniger Minuten aufbauen und in Betrieb nehmen. Für den vollen Grillspaß findest Du hier viele hilfreiche Tipps rund um die Wahl des richtigen Camping-Gasgrills und die Pflege Deines Grills. So kannst Du mit Deinem Camping-Gasgrill flexiblen und spontanen Grillspaß genießen.

Der Camping Gasgrill

Ebenso wie ein herkömmlicher Gasgrill nutzt ein Camping Gasgrill Gas als Brennstoff. Er verfügt über einen oder mehrere Brenner, die unterhalb der Grillfläche Hitze erzeugen. Für die Nutzung musst Du nur eine Gaskartusche oder eine Gasflasche anschließen, die den Grill mit Brennstoff versorgt. Die Zündung ist in vielen Fällen durch eine Piezo-Zündung per Knopfdruck möglich. So bietet der Gasgrill für das Camping ebenso wie größere Modelle einen bequemen und einfachen Grillspaß für Grilleinsteiger und erfahrene Grillmeister.   Ein Camping Gasgrill unterscheidet sich von einem herkömmlichen Gasgrill besonders durch seine Bauform. Die Grills für das Camping sind kompakt und leicht gebaut. Durch ihre funktionale Ausstattung und robuste Materialien eignen sie sich besonders gut für den mobilen Einsatz. Ein Camping Gasgrill kann innerhalb kurzer Zeit aufgebaut und in Betrieb genommen werden. Ebenso einfach kannst Du den Grill kompakt zusammenbauen und platzsparend transportieren. Die kompakten Gasgrills eignen sich nicht nur für das Camping oder den Einsatz auf einem Festival. Ein Camping Gasgrill kann auch auf der heimischen Terrasse, dem Balkon oder für ein spontanes Picknick genutzt werden. Die flexiblen Einsatzmöglichkeiten werden durch unterschiedliche Bauformen und Funktionen ermöglicht. So kannst Du einfach den richtigen Grill für Deine Bedürfnisse finden.

Was ist vor dem Kauf zu beachten?

Die kompakten Camping Gasgrills sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Neben minimalistischen Geräten für ein Festival findest Du auch robuste Camping Grills und praktische Tischgrills für die heimische Terrasse. Vor dem Kauf lohnt es sich die Ausstattung und die Funktionen der Grills zu vergleichen. So findest Du das passende Modell für Deine Vorlieben und kannst entspannte Grillabende mit Freunden und Familie genießen.

Welche Unterschiede gibt es?

Camping Gasgrills unterscheiden sich sowohl hinsichtlich ihrer Bauform, als auch ihrer Funktionen. Im Allgemeinen kannst Du zwischen dem kompakten Tischgrill, dem Standgrill auf Arbeitshöhe und dem mobilen Koffergrill unterscheiden. Die Größe des Grills bestimmt dabei sowohl seine Grillfläche, als auch sein Gewicht. Auch die Ausstattung beeinflusst das Eigengewicht eines Camping Gasgrills. Dabei spielen die verarbeiteten Materialien und auch die Anzahl der Brenner eine Rolle.   Die Funktionalität eines Camping Gasgrills hängt von seiner Ausstattung ab. So beeinflussen die Größe und die Anzahl der Brenner sowohl die Leistung des Grills, als auch seinen Gasverbrauch. Zudem unterscheiden sich Camping Gasgrill hinsichtlich ihrer Anschlüsse für Gasbehälter und der notwendigen Gassorte für den Betrieb. Vor einem Kauf kannst Du die Funktionen und die Einsatzmöglichkeiten eines Camping Gasgrills anhand dieser Unterschiede vergleichen.

Welcher Gasgrill ist der Richtige?

Welcher Camping-Gasgrill der Richtige für Dich ist, hängt von Deinen persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Die Modelle unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Bauform, ihrer Ausstattung und ihrer Funktionen. So eignen sich einige Gasgrills besonders gut für den mobilen Einsatz, während andere Dir mehr Leistung bieten. Den richtigen Camping-Gasgrill kannst Du einfach anhand einiger Kriterien finden.   Bei der Auswahl des passenden Gasgrills für Deine Bedürfnisse solltest Du Deine Grillgewohnheiten und den Einsatzbereich des Grills bedenken. Kompakte Modelle sind mobiler, während ein großer Camping-Gasgrill sich für größere Personengruppen eignet. Die Bauform des Grills sollte auch dem Grillort entsprechen. Standfüße bieten Dir mehr Komfort beim Camping, während ein Tischgrill praktisch auf dem heimischen Balkon ist. Zuletzt sollten auch die Funktionen des Grills Deinen Vorlieben entsprechen. Während einige Modelle sich nur für das herkömmliche Grillen eignen, kannst Du mit multifunktionalen Grills auch kochen oder backen. Anhand des geplanten Einsatzbereichs kannst Du den richtigen Camping Gasgrill für Dich finden.

Welche Größe sollte ein Camping Gasgrill haben?

Ein Camping-Gasgrill besticht durch seine kompakte und flexible Bauform. Die verschiedenen Ausführungen eines Camping Gasgrills sind alle klein und haben ein relativ geringes Eigengewicht. Dennoch gibt es einige Größenunterschiede, die bei der Entscheidung vor einem Kauf eine wichtige Rolle spielen. Die Größe des Gasgrills sollte von Deinen persönlichen Bedürfnissen abhängig gemacht werden. Sie beeinflusst das Gewicht des Grills und die Größe der Grillfläche. So spielen sowohl die Zahl der zu anwesenden Personen, als auch der Grillort eine wichtige Rolle bei der Wahl der Grillgröße.   Ein kleiner Camping Gasgrill oder ein kompakter Koffergrill mit einer Grillfläche für zwei bis drei Personen eignet sich für den mobilen Einsatz. Er kann einfach transportiert und schnell aufgebaut werden. Größere Modelle eignen sich für viele Personen, können aber aufgrund eines höheren Eigengewichts nicht so leicht transportiert werden. Wenn Du einen Grill für spontane Einsätze und kurze Ausflüge suchst, eignet sich ein kleines Modell für Dich. Für längere Camping-Touren oder einen Stellplatz auf dem Balkon ist dagegen auch ein größerer Camping Gasgrill zu empfehlen. Diese Modelle bieten nicht nur mehr Grillfläche, sondern verfügen oft auch über mehr Ausstattung.

Welches Gas muss man verwenden?

Ebenso wie der herkömmliche Gasgrill wird der Camping Gasgrill mit Butan- oder Propangas betrieben. Beide Gassorten gehören zu den Alkanen. Sie verändern beim Austreten ihren Aggregatzustand und werden gasförmig. Zudem sind beide Gassorten farb- und geruchlos. Aufgrund dieser Eigenschaften ist ein sorgfältiger Umgang mit den Gasbehältern wichtig.   Propangas und Butangas unterscheiden sich allerdings in einigen Eigenschaften, die sie für verschiedene Einsatzbereiche geeignet machen. Während Butangas ab einer Temperatur unter null Grad flüssig bleibt, kann Propangas auch im tiefsten Winter zum Grillen genutzt werden. Alternativ kannst Du auch Isobutan, eine Mischung der beiden Gassorten, nutzen, die ebenfalls bei niedrigen Temperaturen einsatzbereit ist.   Reines Propangas wird in der Regel in Gasflaschen angeboten, die robuster und schwerer sind. In Gaskartuschen findest Du hingegen oft Isobutan. Die kleinen Gaskartuschen sind schneller aufgebraucht als Gasflaschen, eignen sich allerdings gut für spontane Ausflüge mit dem Grill. Die wiederverwendbare Gasflasche ist hingegen sperriger und für stationäre Einsätze oder einen längeren Camping-Ausflug geeignet.

Wie viele Brenner braucht man?

Bei einem Camping Gasgrill ist die Anzahl der Brenner nicht nur ausschlaggebend für den Gasverbrauch, sondern auch für sein Gewicht und seine Leistung. Die Leistung der Brenner beeinflusst die maximal erreichbare Temperatur und wie lange der Camping Gasgrill zum Aufheizen braucht. Während kleine und kompakte Modelle meist nur über einen Brenner verfügen, gibt es auch Camping-Gasgrills mit mehreren Brennern.   Ein Hauptbrenner mit einer Leistung von zwei bis vier Kilowatt ist in der Regel ausrauchend für einen kleinen Camping-Gasgrill. Er kann einen Grill mit einer Grillfläche für bis zu fünf Personen innerhalb weniger Minuten aufheizen. Zusätzliche Brenner bieten Dir allerdings mehr Komfort und vielfältigere Zubereitungsmethoden. Mit mehreren Brennern kannst Du verschiedene Temperaturzonen auf Deiner Grillfläche kreieren. Dafür muss allerdings jeder Brenner über eine regulierbare Gaszufuhr verfügen. So kannst Du auch indirekt grillen oder andere Zubereitungsarten nutzen.   Während der kleine Camping-Gasgrill meist nur einen Brenner besitzt, verfügen größere Koffer- oder Standgrills oft über einen zweiten Brenner. Durch einen Rost mit einer guten Wärmespeicherung und einen Deckel kannst Du die erzeugte Hitze effektiver nutzen. So kannst Du mit einem Brenner bereits gute Ergebnisse erzielen, während zwei Brenner Dir mehr Optionen zur Zubereitung ermöglichen.

Wo kann man einen Camping-Gasgrill kaufen?

Einen Camping-Gasgrill findest Du in vielen Baumärkten oder Fachgeschäften für den Campingbedarf. Die kompakten Grills erfreuen sich aufgrund ihrer Funktionalität nicht nur unter Campern wachsender Beliebtheit. In einem Geschäft kannst Du Dir den Camping-Gasgrill vor Ort anschauen und ihn genau untersuchen. Dennoch bietet Dir auch der Online-Handel viele Vorteile bei der Suche nach einem Camping-Gasgrill.   Im Internet findest Du eine breitgefächerte Auswahl verschiedener Gasgrills von vielen namhaften Herstellern. So kannst Du bequem von Zuhause aus den richtigen Camping Gasgrill für Deine Bedürfnisse finden. Durch das große Angebot ist es einfacher einen Überblick zu gewinnen und viele Produkte zu vergleichen. So findest Du nicht nur die passende Ausstattung für Dich, sondern auch günstige Angebote. Der Online-Preisvergleich zahlt sich gegenüber dem Fachhandel schnell aus. Bei Onlineversandhändlern wie Amazon gibt es viele Camping Gasgrills zu unterschiedlichen Preisen zu entdecken.

Das sollte ein guter Camping-Gasgrill kosten

Der Preis eines Camping Gasgrills hängt vor allem von seiner Größe und dem Umfang seiner Ausstattung ab. Während minimalistische Modelle bereits für wenig Geld erhältlich sind, kostet ein multifunktionaler Camping Gasgrill für lange Ausflüge häufig mehr. Ein Gasgrill ist teurer als ein vergleichbarer Holzkohlegrill, die Investition zahlt sich jedoch durch den geringeren Verbrauch und die lange Lebensdauer vieler Gasgrills schnell aus.   Einen Camping Gasgrill solltest Du nicht billig kaufen, damit der Grill Dir ein ungetrübtes Grillerlebnis bieten kann. Hochwertige Materialien und Prüfsiegel bieten Dir Sicherheit und viel Spaß beim Grillen. Hochwertige Modelle zeichnen sich nicht nur durch ihre Langlebigkeit, sondern auch durch eine einfache Handhabung aus. Einen kleinen Camping Gasgrill für ein bis zwei Personen findest Du schon im zweistelligen Bereich. Teure Modell im dreistelligen Bereich bieten Dir dagegen eine größere Grillfläche, eine höhere Leistung oder verschiedene Funktionen für Grillpartys. Durch die Investition in einen hochwertigen Camping Gasgrill kannst Du über viele Jahre ungetrübten Grillspaß genießen.

So sollte ein guter Camping Gasgrill ausgestattet sein

Ein Camping Gasgrill bietet Dir durch seine kompakte Bauform viele Vorteile. Damit Du von diesen profitieren kannst, sollte der Camping Gasgrill allerdings über eine gute Grundausstattung verfügen. Hochwertige Modelle verfügen über einen stabilen Rahmen und bestehen aus robusten Materialien. So können sie auf jedem Untergrund stabil und sicher stehen. Für mehr Mobilität sind viele Modelle klappbar und verfügen über zusätzliche Handgriffe.   Auch das Innere des Gasgrills sollte hochwertig ausgestattet sein. Ein Brenner mit einer Leistung von mindestens zwei Kilowatt heizt den Rost schnell und effektiv auf. Die Zündung mit einem Piezo-Zünder erfolgt auch für unerfahrene Grillmeister sicher und einfach. Eine stufenlos regulierbare Gaszufuhr gehört ebenfalls zu der Grundausstattung eines Camping-Gasgrills und ermöglicht Dir die präzise Kontrolle der Temperatur. Ein Deckel mit einem integrierten Thermometer erleichtert die Handhabung des Grills ebenfalls. Mit einer zuverlässigen Grundausstattung kannst Du überall spontanen Grillspaß genießen.

Die Vor- und Nachteile eines Camping Gasgrills

Ein Camping Gasgrill bietet Dir viele Vorteile gegenüber dem klassischen Holzkohlegrill oder dem Elektrogrill. Die kompakten Geräte eignen sich nicht nur für den mobilen Einsatz, sondern auch für das Grillen auf dem heimischen Balkon. Durch ihren funktionalen Aufbau ermöglichen sie nicht nur Grillanfängern, sondern auch erfahrenen Grillmeistern einen entspannten Grillabend. Die fehlende Atmosphäre des klassischen Holzkohlegrills wiegt der Camping Gasgrill dabei durch seine bequeme und flexible Handhabung auf.  

Vorteile – keine Aschereste und kein störender Rauch – umweltfreundlicher als Holzkohle – schnell aufgeheizt und einsatzbereit – flexible Grilldauer bis das Gas aufgebraucht ist – platzsparendes und kompaktes Design – mobil und flexibel für spontane Grillabende – präziseres Grillen durch die einfache Temperaturregulierung – einfache Handhabung auch für unerfahrene Grillmeister – große Auswahl an Zubehörteilen für jeden Geschmack
Nachteile – kein klassisches Grillerlebnis am offenen Feuer – teurer als ein Holzkohlegrill – abhängig von der vorhandenen Gasmenge – nur für kleine Gruppen geeignet

Wer stellt Camping Gasgrills her?

Der Camping Gasgrill erfreut sich aufgrund seiner Funktionalität und Flexibilität wachsender Beliebtheit. Daher kannst Du viele verschiedene Hersteller finden, die Camping Gasgrills produzieren. Während einige über ein breitgefächertes Angebot verfügen, gibt es auch Marken für spezielle Gasgrills. Campingaz oder Fritz Berger haben sich auf Zubehör für den Outdoor- und Camping-Bereich spezialisiert. Ihre Modelle sind multifunktional und besonders robust. Hersteller wie Weber und Enders bieten dagegen viele große Modelle mit einer umfangreichen Ausstattung an. Mit einem Camping Gasgrill wie dem Enders EXPLORER haben sich die Marken allerdings auch auf dem Markt für die kompakten Camping Gasgrills etabliert. Ob Activa, El Fuego oder Landmann, Du kannst aus einem breitgefächerten Angebot einfach den richtigen Camping-Gasgrill für Deine Bedürfnisse finden.

Die Reinigung eines Camping Gasgrills

Ebenso wie große Modell muss auch ein Camping Gasgrill regelmäßig und richtig gereinigt werden. So kannst Du hygienisch grillen und den ungetrübten Geschmack Deines Grillguts entspannt genießen. Die Reinigung des Gasgrills ist allerdings nicht nur für das Grillerlebnis wichtig, sondern auch für die Sicherheit beim Grillen. Mit den richtigen Tipps und Tricks kannst Du Deinen Camping Gasgrill schnell und effektiv reinigen. Dafür sind weder besondere Reinigungsmittel, noch viel Zeit notwendig. So bleibt der Gasgrill für viele Jahre jederzeit einsatzbereit.

Zubehör für den Camping-Gasgrill

Das Zubehör entscheidet über die Handhabung und die Einsatzmöglichkeiten des Gasgrills. Mit dem passenden Zubehör kannst Du Deinen Camping-Gasgrill nicht nur bequem, sondern auch vielseitig nutzen. Zu der Grundausstattung eines Gasgrills gehören unter anderem ein Grillrost, sowie weitere Grillflächen nach Bedarf. Mit einer Grillplatte oder einem Pizzastein erweiterst Du die Einsatzmöglichkeiten Deines Gasgrills. Auch eine Räucherbox oder eine Burgerpresse kann für den Camping-Gasgrill erworben werden. So kannst Du viele verschiedene Rezepte mit einfachen Mitteln zubereiten. Einige Gasgrills können mit der passenden Ausstattung zu multifunktionalen Outdoor-Küchen werden, mit denen Du grillen, kochen und auch backen kannst.   Jedes Zubehörteil sollte kompatibel mit dem Camping Gasgrill sein, damit es sicher und einfach genutzt werden kann. So verfügen einige Modelle unter anderem über die Möglichkeit mit abnehmbaren Standfüßen zu einem Standgrill erweitert zu werden. Dieses Zubehör ist besonders für den regelmäßigen Einsatz des Grills auf dem Campingplatz praktisch. Neben Zubehörteilen zu Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten gibt es für jeden Camping-Gasgrill allerdings auch eine wichtige Grundausstattung. Außer dem Rost gehören dazu Grillzangen und Bürsten für die Reinigung des Grills. Mit einer Kombination aus der Grundausstattung und ausgewähltem Zubehör kannst Du den Camping Gasgrill genau an Deine persönlichen Vorlieben anpassen.

Häufig gestellte Fragen

Welchen Gasgrill sollte man kaufen?
Die Wahl des Gasgrills solltest Du von Deinen persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen abhängig machen. Die Modelle weisen Unterschiede im Hinblick auf ihre Bauform, ihre Ausstattung und ihre Funktionen auf. Neben minimalistischen Grills kannst Du auch multifunktionale Camping-Gasgrills finden, die wie eine kompakte Outdoor-Küche genutzt werden können. Für kurze Picknickausflüge oder ein Festival leisten Dir kleine und mobile Modelle einen guten Dienst, während eine vielseitige Ausstattung gut für lange Camping-Urlaube ist. Für den Einsatz auf dem Balkon oder auf der Terrasse eignet sich oft ein stabiler Tischgrill. Standgrills sind hingegen eine gute Wahl für den Campingplatz. Abhängig vom geplanten Einsatzbereich und individuellen Vorlieben kannst Du verschiedene Grills vergleichen und das richtige Modell für Dich finden.
Welches Gas eignet sich für den Gasgrill?
Ein Camping-Gasgrill wird mit Butangas, Propangas oder Isobutan, einer Mischung der beiden Gassorten, betrieben. Diese Gase ändern beim Austreten aus dem Behälter ihren Aggregatzustand. Sie vergasen und können so als Brennstoff für den Gasgrill dienen. Während in Gaskartuschen oft eine Mischung der beiden Gase enthalten ist, eignen sich robuste Gasflaschen für reines Propangas. Butangas hat gegenüber Propangas oder einer Mischung der beiden Gase den Nachteil bei niedrigen Temperaturen nicht nutzbar zu sein. Während Propangas auch bei Temperaturen unter null Grad seinen Aggregatzustand wechselt, bleibt Butangas flüssig. Aus diesem Grund eignen sich Propangas und Isobutangas gut für Vielgriller, die auch im Winter nicht auf gemütliche Grillabende verzichten möchten.
Wann sollte man einen Camping Gasgrill kaufen?
Einen Camping Gasgrill kannst Du Dir immer kaufen, wenn Du ihn benötigst. Die kompakten Geräte sind günstiger erhältlich als große Gasgrills und können dennoch durch eine lange Lebensdauer punkten. Allerdings kannst Du einige Schnäppchen finden, wenn Du Deinen Grill zur richtigen Zeit kaufst. Auf der Suche nach einem neuen Modell lohnt es sich oft zu warten und die Preisentwicklung zu beobachten. Zwischen den späten Herbstmonaten und dem Frühjahr bieten viele Händler Räumungsverkäufe oder Rabatte an. Abseits der klassischen Grillsaison sind einige Modelle günstiger erhältlich. So kannst Du bereits im Winter entspannte und gemütliche Grillabende genießen. Wie viel Du einsparen kannst, hängt allerdings auch von der Marke ab.
Wie viele Brenner sollte ein Camping Gasgrill besitzen?
Der Camping Gasgrill zeichnet sich durch seine kompakte Form und seine funktionale Ausstattung aus. Die kleinen Modelle verfügen meist nur über einen Hauptbrenner, während größere Camping-Gasgrills auch zwei oder mehr Brenner besitzen können. Ein Hauptbrenner mit einer Leistung von zwei bis vier Kilowatt reicht in der Regel aus, um einen kompakten Camping Gasgrill innerhalb weniger Minuten aufzuheizen. Mehrere Brenner sind wichtig, wenn Du die Grillfläche in verschiedene Temperaturzonen unterteilen möchtest. Ein Camping Gasgrill dient dem spontanen und unkomplizierten Grillspaß. So genügen je nach Größe der Grillfläche ein bis zwei Brenner. Mit dieser funktionalen Ausstattung kannst Du jederzeit und nahezu überall Grillgut zubereiten.
Wie heiß sollte ein Camping Gasgrill werden?
Camping Gasgrill Deckelthermometer
Schon kleinere Brenner können einen Camping Gasgrill schnell auf Temperaturen zwischen 200 und 300 Grad erhitzen. Mit dieser Hitze kannst Du sowohl klassisch Grillen, als auch Pizza oder andere Gerichte zubereiten. Auch das Freibrennen eines Rostes ist bei 300 Grad ohne Probleme möglich. Für die optimale Nutzung sollte Dein Camping Gasgrill mindestens Temperaturen von 200 Grad erreichen. Da sich die Hitze auf einem Gasgrill schnell verteilt, reicht dafür oft eine Leistung von zwei bis vier Kilowatt aus. Mit einem Deckel und einer guten Wärmespeicherung kannst Du die erzeugte Hitze zudem effektiver nutzen. So kannst Du den Camping Gasgrill sicher und flexibel einsetzen.